Dienstag, 17. Dezember 2013

Kuckuck!

 Wen haben wir denn da?


Unser neues Modell habe ich noch gar nicht vorgestellt, dabei wohnt Isabella schon fast ein halbes Jahr bei uns. 


Leider kam die Kleine nur mit Spieler, Badeanzug und Handtuch bei uns an.


Viel zu wenig zum Anziehen, wie die Liese befand.


Im Sommer gab es daher schonmal eine Jacke, Hose und einen Body.


Aber SO kann ein Baby doch nicht schlafen gehen, befand die Liese. Ohne Schlafanzug!!


Und da der fehlende Schlafsack bestimmt auch bald moniert wird, habe ich schon einmal vorgesorgt.


Zum Abschluss gab es noch einen Strampler.

Die Schnitte sind zum größten Teil verkleinerte und abgeänderte Baby- oder Puppenschnitte (Klimperkleins Strampelhose, Strampler Lyra, Hamburger Liebe und Klimperkleins Puppenschnitte).

Und da das Christkind mir schon geflüstert hat, dass es bei den Großeltern einen Puppenschrank abstellen wird, werden die Sachen in ein Köfferchen gepackt und ebenfalls dort deponiert. Damit auch immer das richtige Outfit im Schrank zu finden ist... ;-)

 Und ab damit zum Creadienstag.

Sonntag, 8. Dezember 2013

Weltgedenktag der verstorbenen Kinder



Heute brennt hier eine Kerze.



Für Manuel, Charlotte, Pauline, unser "Gummibärchen" und all die anderen.

Montag, 18. November 2013


Ja, dieser Blog ist zur Zeit eher eine Baustelle...
Und genau so sah es vor kurzem noch vor unserer Tür aus. Schick, oder?
Zum Glück kommen hier wirklich immer nette Bauarbeiter vorbei, die darauf achten, alles besonders kindersicher zu hinterlassen. Das erleichtert einiges. ;-)
Auch im Haus geht zur Zeit einiges drunter und drüber. Wie gut, dass wir eine tolle Familie haben, die bei allen großen und kleinen Baustellen zusammenhält und anpackt.
Nur den Blog schreibt eben keiner für mich...
Mal sehen, was die nächste Zeit bringt. Hier beginnt jetzt schon wieder die Geburtstags- und Weihnachtssaison, die Kinder starten bereits nächste Woche mit den Proben für das Krippenspiel...

Sonntag, 15. September 2013

Bling-Bling

Kleine Mädchen lieben es - das gewisse Bling-Bling. Wenn kleine Mädchen groß werden, dann darf es nur noch ganz dezent sein. Aber mal ehrlich - ein bisschen Glamour braucht die junge Dame von Welt doch, oder? ;-)



Als unsere Nachbarin neulich ihren Geburtstag feierte, wünschte sie sich von mir eine Tasche. Der schönste Teil des Geschenkes war für uns beide, dass wir eine wunderbare Stunde in Webbändern und Stickdateien schwelgen konnten, Farben verglichen und verworfen haben und am Ende ein "Geheimprojekt" stand, mit dem sie alle anderen  an ihrem Geburtstag überraschen konnte.
Für mich war es wieder ein schönes Erlebnis, dass gemeinsame Zeit manchmal das wichtigste Geschenk ist.




Donnerstag, 12. September 2013

12 von 12 in 9/13

Der Tag beginnt mit einer netten Einladung im Kindergarten...


Die Arbeit wartet auch schon und begrüßt mich freundlich mit 


Irgendwie mag mich mein Computer heute nicht und meldet mir dauernd das Gleiche... :-(


Also erstmal Blumendienst bei der Kollegin schieben...


Und falls mich jemand sucht - ich bin heute recht umtriebig. ;-)


Heute bin ich mal wieder dran mit dem Protokoll...


Lieblingsessen vom Großen...


... mit neuem Lieblingsnachtisch.


Die Liese hat sich beschwert, dass der jüngste Nachwuchs zu wenig Klamotten hat.
(Aber ich glaube, das Set muss noch bis Weihnachten warten.)


Es ist nicht mehr zu leugnen: Der Herbst ist da.


Deshalb denken wir lieber an den Frühling.


Abendprojekt - verkleinern und nähen.



Und ab damit zu Caro.

hier hat es geRUMSt

Endlich, endlich habe ich es auch mal geschafft. Ein Post für RUMS.
Dabei fällt einem dann auch auf, wie wenig frau eigentlich für sich selber anfertigt, nur der arme Mann kommt noch kürzer weg (aber psst - der hat jetzt auch bestellt).
Und ehrlicherweise muss ich gestehen, dass mein Teilchen hier nur der Prototyp war, noch vor Schul- und Kitabeginn am Morgen musste ich an die Maschine und meinen beiden die Kinderversion nähen. Eine Freundin hat auch schon eins bestellt. Und ich muss mich um Nachschub bemühen...
Aber das hier ist nun MEIN, MEINS, MEINS!
Gern und ständig getragen (echtes Leder ist ja soooo kuschelig) und so schnell genäht: Lederstreifen nehmen (dieses Reststück war sogar im richtigen Maß zugeschnitten), Webband mit Stylefix draufpappen, nähen und Kam Snap reindrücken - fertig!


Und wieder bin ich froh über meine alte Dame, die eigentlich jedes Material einfach durchRUMSt. ;-) Sie zickt fast nie. Und wenn, kann ich sicher sein, dass der Fehler an mir liegt. Mein neueres Brüderchen ist da wesentlich bockiger. Aber deswegen hätschle ich hier ja auch beide...

Edit:
Vielen, vielen Dank für diese lieben Kommentare! Ich produziere auch fleißg weiter... ;-) 

Dienstag, 10. September 2013

kleiner Star

Meine Kinder wachsen gerade wie Unkraut - eher noch schneller. Unglaublich, um wieviele Zentimeter sich Kinderbeine in den paar Sommerwochen strecken können.
Nur unsere Rosen wachsen noch schneller. Die schaffen in der Zeit wirklich 2-3 Meter... Aber die muss ich ja nicht einkleiden.
Der Liese waren ihre liebsten Sportsachen zu klein geworden. Natürlich fiel das erst bei der ersten Turnstunde nach den Ferien auf...
Und so gab es eine schnelle Turnhose nach Klimperklein (die wir dann gerne auch noch in 128 hätten... ;-)) und ein gepimtes T-Shirt. Die Liese ist glücklich. Und bequem ist es auch.
Was will man mehr?







Freitag, 16. August 2013

Eine Kakerlake namens Rosi

Aber wir Eltern müssen "Frau Blümchen" zu ihr sagen - darauf besteht die Liese. ;-)






Aus dem Urlaub begeleiteten uns diese beiden possierlichen Tierchen zurück nach Hause. Auch, wenn ich Ungeziefer in meinem Haushalt nicht so schätze, muss ich zugeben, dass sie ganz niedlich sind.
Wenn die beiden hier über den Tisch flitzen, dann sorgt das bei der ganzen Familie für Lachanfälle.
Und da sie weder unsere Vorräte anknabbern noch Dreck hinterlassen, dürfen sie bleiben. Rosi wohnt zur Zeit in der Küche der Liese, wo die grüne wieder mal abgeblieben ist, ist ungewiss. Aber so sind Kakerlaken nun mal...

Lange war es still hier.
Ich muss zugeben, die ganze Feierei war doch ganz schön erschöpfend. Zudem machen beide Kinder gerade so große Sprünge, dass es eine Freude ist. Allerdings muss man ständig den Kleiderschrank  ausmisten und neu befüllen. Und Verabredungen treffen, weil beide neue Freunde finden, aber die alten auch nicht missen wollen. Und manchmal muss man einfach inne halten und das Wunder bestaunen, was vor einem durch Wohnzimmer wuselt und mit sich selber redet und singt... Oder was zum ersten Mal mit dem Rad 1,5km zum Einkaufen fährt...
Es ist einfach eine schöne Zeit und ich genieße sie. Denn im Hinterkopf weiß ich ja, dass das manchmal nur die Ruhe vor dem nächsten Stürmchen ist. ;-)

Montag, 13. Mai 2013

Endlich vier!

Danke für eure lieben Kommentare. Der Stress ebbt ab, wir müssen nur noch die Kitagruppe empfangen, aber darin haben wir ja inzwischen Routine. ;-)


Begonnen hatten wir den Tag mit einem Regenbogen - passte auch etwas zum Wetter: Sonne, Regen, aber alles im erträglichen Rahmen.


Natürlich gab es auch einen Geburtstagskranz. Mit Blümchen und Geburtstagszahl.


Die Shirts passen beiden Kindern. ;-)


Die Jacke nur dem einen.


Allen Gästen schmeckt Regenbogen - war auch wirklich lecker!


Zum guten Schluss gab es noch eine Kutschfahrt mit unseren hauseigenen Pferdchen im Garten
(naja, eines hatten wir uns geborgt).

Insgesamt war es ein toller Tag. Die Kutsche wurde auch gleich am Sonntag wieder angespannt und es ging rund um den Block - mit lautem Kinderlachen. Kann ein Muttertag schöner sein?

Donnerstag, 9. Mai 2013

Große Ereignisse

werfen ihre Schatten voraus.
Und dabei sind wir doch gerade erst aus dem Schatten des letzten getreten. *gg*
Ich bin schon froh, dass meine Kinder immerhin gut 3 Wochen zwischen ihren Geburtstagen haben. Weniger wäre wirklich Stress, aber so kaufen wir so manches gleich für beide Feiern ein.
Gewerkelt und genäht wurde natürlich für beide. Nur zum Fotografieren bin ich einfach kaum gekommen. Und so wandert Juniors neue "coole" Jacke morgen vermutlich schon wieder in die Wäsche - ungeknipst.
Aber immerhin habe ich das Geburtstagshirt der Liese schon fertig - keine Nachtschicht in der Geburtstagsnacht, wie entspannend. Bei Tageslicht kann ich es natürlich nicht ablichten, dafür ist ein kleines, aufgeregtes Liesennäschen einfach zu präsent. :-)
Entstanden ist ein Shirt aus der Ottobre 3/12 - ich wollte mal wenigstens ein bisschen gepuffte Ärmel...
Dazu ein passendes Shirt für Lotti, denn die hat schließlich auch Geburtstag.



Und Pauli hält auch ganz richtig VIER Finger hoch. VIER. Da ist man ja schon groß, kein Kleinkind mehr. Fast schon in der Schule. Zum Glück aber nur fast. ;-)

Freitag, 19. April 2013

Astrid sagt

ich solle meinen Ehemann küssen.
Was? Wer ist diese Astrid und warum meint sie, sie könne sich in unser Eheleben einmischen?

Dafür muss ich etwas ausholen.
Vor kurzen bin auch ich unter die Smartphone-Nutzer gegangen. Besonders praktisch finde ich es auch dafür, mir mal eben Listen zu schreiben. Im Büro fällt mir etwas Wichtiges ein, aber bis ich daheim bin, ist es doch vergessen  ebenso wie die kleinen Zettel, die sich dann in meiner Arbeitstasche tummeln... *flöt*
Und da kommt Astrid ins Spiel. Astrid ist ein putziges rotes App-Monster, das mich an meine Aufgaben erinnert. Und das Beste: Ich kann die Aufgaben abschieben. *händereib*
Und so bekam mein Mann gestern eine Mail, die ihn darauf hinwies, dass er noch ein Geburtstagsgeschenk abholen müsse. Von Astrid.
Seine Reaktion war nicht etwa: Wer ist diese Astrid und warum scheucht die mich durch die Gegend? Nein, ich bekam auch gleich Post: Astrid sagt: Du sollst Ehemann küssen. Na, das habe ich gleich gemacht. Auch, wenn er ruhig "deinen Ehemann" hätte schreiben können, nun hätte ich ja eigentlich viel Auswahl. ;-)
Und der Schlingel hat gleich eine tägliche Wiederholung eingestellt... Als ob ich so etwas vergessen würde...
Ihre Deutschkenntnisse müsste Astrid noch etwas verbessern, ansonsten spricht sie schon sehr motivierend mit mir.
Heute hatte Astrid so lustige Aufgaben für mich wie "Burg backen" und "Hühner stopfen".

Was es mit diesen seltsamen Aufgaben auf sich hat, erzähle ich ein anderes Mal. Morgen steigt hier nämlich eine große Party voller Überraschungen. Die werden natürlich nicht vorher verraten.

Und wie sieht es bei euch aus? Was würde Astrid euch heute sagen? ;-)

Freitag, 12. April 2013

12 von 12 im April

1-12 Monster füttern


2-12 Frühstück einpacken
3-12 selbiges regensicher im Fahrrad verstauen

4-12 nette Begrüßung im Büro









5-12 eigentlich habe ich ja freitags frei...

6-12 Papa erinnern, die Liese in der Kita krank zu melden

7-12 Weisheiten vernaschen

8-12 interessiert feststellen, wie viele Eigenkreationen sich inzwischen auf dem Schreibtisch tummeln

9-12 Material für Montag bereitlegen und gleich wieder mitnehmen, weil man spontan zu einer Fortbildung gebeten wird (hatte ich schon erwähnt, dass ich frei hatte? ;-) )

10-12 daheim Geschenk für den Kindergeburtstag fertigstellen
 
11-12 krankes Kind bespaßen und überflutete Bilder retten

12-12 weiter krankes Kind bespaßen
Das war es von mir. ;-) Ich glaube, ich folge dem kranken Kind mal ins Bett. ;-)

Sonntag, 31. März 2013

Ostergeschenk





Und zwar für euch!

Wie versprochen habe ich beim nächsten Stehschlamperl einmal mitgeknipst. Einen Schnitt gibt es nicht, die Idee stammt ja nicht von mir, aber ein paar Fotos habe ich gemacht. Ich denke, es erklärt sich dann für fortgeschrittene Näher von selbst.



Schnitt im Bruch, untere Kante = halber Kreisumfang, Stiftlänge beachten!

Zutaten: 2x Stoff für innen und außen, 1x sehr feste Vlieseline, Boden 2x Stoff, 2x sehr feste Vlieseline,                 Reißverschluss (1x der Bogen)

Reißverschluss rechts auf rechts auf das Oberteil stecken

Futter draufstecken, festnähen und wenden

absteppen (und am besten auch unten zunähen)

Zipper einfädeln

verstärkte Böden links auf links aufeinandernähen (versäubern)

Boden einsetzen

festnähen und wenden

FERTIG!
Viel Spaß beim Nähen und frohe Ostern!

Noch eine kleine Bitte: Nehmt die Idee gerne mit, aber ich wünsche mir als Dankeschön einen kleinen Kommentar. ;-)