Freitag, 27. Juli 2012

Rrrroooooaaarrrrr!


Hu - da kann man Angst kriegen!
Und ganz ehrlich, das hat die Liese auch ein bisschen, aber eher vor den beiden hier:


Den Vulkan fand der Große dagegen wunderbar, wenn man den mit den richtigen Münzen füttert, stößt der sogar Rauch aus. Der Saurier dagegen brüllt regelmäßig kostenfrei. ;-)


Aber wenn man nicht aufpasst, werden die Kinder verspeist...
(Gemerkt? Na klar, der kann unseren Sohn gar nicht fressen! Das ist doch ein PFLANZENFRESSER! Der Große war auch sehr erleichtert darüber. ;-) )

Wir hatten jedenfalls einen wunderbaren Ferientag. Wunderbare, nicht zu weite Wege, die Kinder gut bewältigen können, viele Spiel- und Sitzplätze und natürlich unheimlich viel zu entdecken.


In jeder Ecke passierte etwas...



Aber man konnte trotzdem zwischendurch gut die Füße hochlegen. ;-)
In diesem Sinne: Schöne Sonnenferien!

Donnerstag, 19. Juli 2012

Wenn das Leben zu früh beginnt

dann brauchen Kind und Eltern Zeit, Kraft und viele gute Gedanken - und gute Schokolade.
Wir hoffen, der kleine A. darf bald mit seinen Eltern kuscheln. Damit ihm dabei nicht kalt wird, schicken wir jetzt ein Deckchen los - bewusst aus Schwedenstöffchen, denn das gehört irgendwie zur Familie. ;-)
Das Mützchen trocknet hier noch zu Ende (denn natürlich habe ich alles nach Fertigstellung nochmal gewaschen), dann geht das Paket auf die Reise.




Mittwoch, 18. Juli 2012

Babyjahr

Irgendwie pruzeln dieses Jahr die Babys bei Familie und Freunden.
Ich dagegen habe unseren ganzen Babykram in die passenden Kisten gesteckt, denn bei unserem Umzug ging da doch so einiges drunter und drüber und z.B. verborgte Sachen wanderten nicht an die richtigen Stellen zurück. Aber nun ist Ordnung! Jawohl!
Aber süß sind die kleinen Sachen ja doch immer wieder. Da packte es mich und ich war im Schaffensfluss... Beim meinem Großen gab es von der Klinik für jeden neuen Erdenbürger so ein gut sitzendes Mützchen - das kann ich doch auch! ;-)


Die mittlere wärmt schon das Köpfchen ihrer süßen Besitzerin - bei den Temperaturen ja auch nötig!
Einer der neuen Erdenbürger wollte sich leider nicht bis zu seinem Tag gedulden. Für das kleine Sorgenkind ist auch schon was entstanden, das zeige ich euch dann morgen!

Montag, 16. Juli 2012

Nachreiche: Reisevorbereitungen

Eigentlich wollte ich euch die Sachen ja noch vor unserem Urlaub zeigen, aber besser spät als nie, gell?

Erstmal gab es für die Kinder Nackenkissen für die Autofahrt. Ich musste ein bisschen im Netz suchen und so richtig fündig bin ich leider auch nicht geworden. Also habe ich mich mit dem Großen gemeinsam an dem gefundenen Schnitt versucht und das Kissen danach beherzt einfach kleiner geschnippselt. Für die Liese habe ich es dann im Nacken noch verkürzt, hätte Junior auch noch besser gepasst. Aber die beiden haben ihren Zweck erfüllt. ;-)



Zur Beschäftigung im Auto haben wir die TipToi-Stifte eingepackt. Damit die nicht so durch die Gegend fliegen, gab es noch ne schicke Hülle:



Die Kinder fanden es toll, dass sie ihre Stifte jetzt auch farblich unterscheiden können (nicht, dass wir da extra Aufkleber drauf gemacht hätten...). Und am Band kann man die jetzt auch einfach mal an Bett hängen. ;-)

Sonntag, 15. Juli 2012

Wieder daheim

Da sind wir wieder. Kein Wunder, dass es hier in letzter Zeit so still war. ;-) Wir waren im Urlaub!
Davor liegen natürlich Reisevobereitungen. Was da entstanden ist, zeige ich euch morgen. Nur meinen schönen neuen Weekender hat mein Mann schon auf dem Dachboden verstaut... natürlich unfotografiert!
Ihr schwärmt ja immer, dass da wirklich genug für ein Wochenende reinpasst. Aber ich muss euch leider sagen, dass er bei Wechselwäsche, Kulturbeutel und Nachtwäsche für zwei Erwachsene und zwei Kinder für eine Nacht dann doch an seine Grenzen gestoßen ist. *kicher*

Wieder daheim wurden wir von einem üppig grünen Garten begrüßt. Überall wächst und grünt es und will geerntet werden. Was der Große und ich gleich mal in Angriff genommen haben:



Wir haben die Klaräpfel jetzt mal etwas unreifer geerntet. Wenn sie erst reif sind, müssen sie SOFORT gegessen werden. Oder zu Apfelmus verkocht. Da sie sehr mehlig sind, schmecken sie auch nicht jedem.
Das hier ist jetzt ausschließlich "Fallobst" - mit etwas Nachhilfe vom Großen. ;-)
Das Körbchen hat fast 4 Liter saft ergeben - knapp 2 davon warten noch im Kühlschrank...
Kräuter habe ich auch geerntet. Das hier war der Anfang. 

Und so ging es am nächsten Tag weiter:


Das hängt jetzt in braven Büschelchen auf dem Boden und Junior plant schon seine Weihnachtsgeschenke: Tee. :-) Nur die Pfefferminze ist zum größten Teil ins Apfel-Minz-Gelee gewandert.
Findet ihr das auch so befriedigend, wenn alle Zutaten aus dem eigenen Garten kommen? Echt Bio.
Ich geh dann mal in die Küche - Gelee kochen...