Freitag, 25. Mai 2012

100 Mal

wurde mein kleines Tutorial schon aufgerufen. Scheint ja einigen zu gefallen. ;-)

Dienstag, 22. Mai 2012

Sonne, Sonne, Sonne

gibt es hier geade satt. In ein paar Stunden soll das schon wieder anders sein.
Aber mir fiel auf, dass ich euch zwar gezeigt habe, die man einen Gummi in die Sonnenmütze einbaut, aber nicht, wie unsere Exemplare aussehen. Also dann:



Ich denke, ihr habt Verständnis - ich zeige meine Kinder hier nicht komplett. ;-)

Samstag, 19. Mai 2012

Tutorial: Gummizug für Sonnenmützen

Schnabelina hat ja eine ganz wunderbare Anleitung für Sonnenmützen geschrieben.
Das einzige, was mir für meine Kinder nicht so praktisch erschien, waren die Bindebänder für die Größenregulierung. Das muss doch auch mit Gummizug gehen. ;-)
Geht auch.
Und da ich für meine beiden Kinder diese Version genäht habe, habe ich bei der zweiten Mütze mal fotografiert für euch:


Die Wendeöffnung lassen wir (entgegen der Anleitung) hinten am Nackenschutz.
Hinten wird mittig ein Tunnel gesteppt.
Ich habe ihn 6cm lang und jeweils füßchenbreit zur unteren Kante bzw. zur ersten Naht gesetzt.

Die Gummilitze fädele ich in eine Büroklammer.
Die kann man dann nämlich hinten einfach abziehen.
Sicherheitsnadel geht bestimmt auch, könnte beim Öffnen aber
etwas fummelig werden - je nach Größe der Wendeöffnung.
Gummilitze durch den Tunnel ziehen - hinten etwas überstehen lassen!
Büroklammer entfernen nicht vergessen!

Den Tunnel hinten schließen.
Ich nähe immer mehrfach vor und zurück, um das Gummi richtig zu sichern.
Das Gummi so straff wie möglich ziehen und die vordere Tunnelöffnung schließen
(man kann das Gummi auch mit einer Nadel sichern).

Fäden vernähen

Gummi abschneiden

Die ganze Mütze außenherum knappkantig absteppen und dabei die Wendeöffnung schließen.
Es macht sich ganz gut, dabei das Gummi leicht zu straffen.

So, meine Kinder toben jetzt draußen in der Sonne rum - gut gehütet- ;-)

Donnerstag, 17. Mai 2012

Nun ja...

SO hatte ich mir das nciht gedacht.
Ich hätte mir da vielleicht doch eine bessere Beschriftung für mein Kissen suchen sollen.
Die Kinder haben das akzeptiert, aber mein Mann behauptet doch glatt: Da steht MEINS, also her damit!
Püüüüühh!
Muss ich dem nun auch noch eins machen? Mal sehen....

Dienstag, 15. Mai 2012

(Eltern-) Liebe ist...

... sich abends um halb 10 noch auf die Terrasse zu stellen und eine Sitzsackfüllung zu wechseln.
Dabei ist die Uhrzeit eigentlich egal, die Schweinerei ist mittags gewiss genauso groß. *gg*

Wir haben etwa 150l komprimiertes Styroporzeugs aus dem Innensack enfernt, die Schwachstellen rasch zusammengetackert (nähen kann man das echt nicht mehr nennen) und 240l reinste Sitzsackkügelchen wieder eingefüllt. Dabei festgestellt, dass das zu wenig ist und fröhlich mit dem zuvor entnommenen Altmaterial wieder aufgefüllt. 
Und obwohl wir die allerbeste Wetterlage abgepasst hatten (feuchte Luft, kein Wind) sahen wir aus wie nach einer Schneeballschlacht. Die Stimmung war auch entsprechend - sehr erheiternd so eine kleine Sauerei am Abend. ;-)
Wir wiederholen das Ganze dann so in 2-3 Jahren, denn solange braucht die Originalfüllung, um sich zusammenzufalten. Die Liese hat nämlich gerade einen niegelnagelneuen bekommen. *zwinker* (Daher fiel der Unterschied zum alten Model ja auch so ins Auge)

Da war der weltbeste Vater noch halbwegs sauber. ;-)

fertig - und schnell zu!

Sonntag, 13. Mai 2012

Mit 3 Jahren...

- weiß man ganz genau, dass Geschenke grün sein müssen - alternativ auch rosa
- wünscht man sich Prinzessinenbücher und Schokolade
- kann man alles "alleiiiiiine!"
- braucht man gar keine Windel mehr
- braucht man dafür aber Schmusetücher und Schnulli
- schläft man am liebsten in Papas Bett - alternativ auch in Mamas
- geht man morgens fröhlich in den Kindergarten
- braucht man ein Mittagsschläfchen, würde die Zeit aber lieber anders verbringen
- liebt man Pippi Langstrumpf
- ist man der weltbeste Puzzler
- küsst man sehr gerne
- kann man sich alleine anziehen, möchte es aber nicht immer
- kämmt es sich mit einer Hello-Kitty-Bürste am allerbesten
- ist man einfach ein ganz wunderbares Kind!

 






Montag, 7. Mai 2012

Dieses Mal dürfte es klar sein...

Oder nicht?



Der pilzige Kreis ist übrigens auf dem Original nicht zu sehen, darunter verbirgt sich etwas ganz Geheimes...
Bald gibt es bei der lieben Kirsten nämlich schon wieder etwas Neues. Bei meiner letzten Bestellung lag schon ein "Pröbchen" bei und das war genau richtig für MEIN Kissen.
Meine Liese weiß genau, was auf dem Kissen steht und akzeptiert das auch. Sie habe ja schließlich schon das erste, so sagt sie selbstzufrieden... Nun sagt sie immer: "Mama, ich borge mir mal DEINS" oder "Mama, mach mal Platz, damit ich auf DEIN Kissen passe"... jaja...
Dieses Kissen ist nun ca. 30x60 und mit einem Innenkissen aus Microperlen gefüllt, den ganz kleinen. Eine furchtbare Sauerei Arbeit, aber das Ergebnis lohnt sich.
Eine Rückseite hat mein Kuschel-Ruhe-Lesekissen natürlich auch: